Wäre ein Kurs sinnvoll, obwohl ich lange nähe?

Workshops und Kurse helfen, seine Overlock zu „verstehen“!

Ich habe meine W6 Overlock jetzt gut zwei Jahre und natürlich habe ich die Bedienungsanleitung gelesen und weiß, was meine Maschine kann, aber ausprobiert habe ich die einzelnen Stiche nicht. Ich habe mich nicht so richtig getraut und irgendwie fehlte mir auch das technische Verständnis für meine Ovi.

Das änderte sich, nachdem ich den Kurs bei Manuela Städter besucht habe! Ich „verstehe“ meine Overlock, ich weiß  jetzt wie sie funktioniert und nicht nur das, ich bin jetzt in der Lage, richtig gute Nähergebnisse zu erzielen – die perfekt Naht ;-))) – und auch mal etwas auszuprobieren.

Nach dem Kursbesuch habe ich zum ersten Mal die dreifädige Overlocknaht ausprobiert, die man wunderbar zum Versäubern von Baumwollstoffen nutzen kann. Gerade, wenn man beim Nähen das Kleidungsstück nachträglich nochmal auftrennen und abändern muss, ist es sinnvoll, wenn man vorher die Seitennähte abgekettelt hat, damit der Stoff nicht „aufrubbelt“.

Für mich hat sich der Kursbesuch in jedem Fall gelohnt, und ich kann diesen auch nur weiter empfehlen, denn nicht nur die Ergebnisse nach so einem Kurs können sich sehen lassen,  sondern man weiß sich auch zu helfen, wenn man mal etwas mit den Einstellungen nicht stimmt.

In diesem Sinne, habt Spass mit Euren Maschinen

Andrea